Sie befinden sich hier: >Startseite >Therapien >Farbtherapie

<< Mykotherapie Zur Übersicht M.E.T. >>

Farbtherapie *)


Fast alle kennen dieses Gefühl, besonders nach einem grauen dunklen Winter.
Wir sehnen uns nach Licht und Farben und freuen uns, wenn die ersten bunten Blumen erblüht sind.

Es tut uns gut die vielen Farben zu sehen oder wir haben unsere Lieblingsfarbe, mit der wir uns oft umgeben möchten, sei es im Tragen von bestimmten Farben, sowie die Farbwahl für bestimmte Zimmer. Farben besitzen unterschiedlichen Wellenlängen, die unterschiedlich wirken. Es ist wissenschaftlich belegt, dass unser Körper auf bestimmte Farben reagiert.

Der Ursprung der Farbtherapie geht auf das 14 Jahrhundert zurück, damals behandelte man Pockenkranke in dem man sie zum Beispiel in rote Tücher hüllte, denn Rot hat eine anregende Wirkung auf das Immunsystem.

Die Behandlung wird mit einem speziellen Stift-Pen ausgeführt, ist individuell  und erfordert aber mehrere Sitzungen, ganz nach Beschwerdebild.



*) In zahlreichen individuellen Heilversuchen an Menschen zeigen diese Naturheilverfahren gute Ergebnisse. Doch weisen wir darauf hin,
dass die hier vorgestellten Naturheilverfahren sowie auch seine Wirkungen in der klassischen Schulmedizin bisher weder wissenschaftlich anerkannt noch als bewiesen gilt.



<< Mykotherapie Zur Übersicht M.E.T. >>